Schlaf  »  Seite 1 Folgen  »  Seite 7
Schnarchen  »  Seite 2 Diagnostik  »  Seite 8-9
Schlafapnoe  »  Seite 3-6 Behandlung » Seite 10-11

Behandlung der Schlafapnoe (Fortsetzung)

Die CPAP-Therapie ist im Wesentlichen komplikationslos und frei von Nebenwirkungen. Die Einleitung der Therapie erfolgt in der Regel in einem Schlaflabor, weil nur in diesen Bedingungen eine genaue Druckbestimmung möglich ist.

Die Kosten für die CPAP-Therapie werden von allen Krankenkassen gänzlich übernommen, da die Behandlung der Folgen (Bluthochdruck, Herzinfarkt, Schlaganfall usw.) wesentlich schwieriger und teurer ist.

Alle anderen Therapieformen (sog. Schnarchkieferprothesen, Operationen im Mund-Rachenbereich wie. z.B. Straffen des weichen Gaumens) sind bei hochgradigen Apnoikern nur in wenigen Fällen erfolgreich (wie z.B. bei anatomischen Verengungen des Nasen-Rachenraums durch die vergrößerten Mandeln).

Die CPAP-Therapie ist nur eine symptomatische Behandlung, die aber nicht heilt !
Als Langzeit-Therapie mit Heilungschancen ist eine Gewichtsabnahme erforderlich.
Weiter Informationen finden sie im Menüpunkt „Abnehmen“.

« zurück Seite 11/11
Home Standort Leitung Allgemeines Wissenschaft Abnehmen Links Kontakt
Impressum